Mondfinsternis - MoFi - Mondfinsternisse - März 2044 - 13.03.2044 - Totale Mondfinsternis
TOTALE MONDFINSTERNIS AM 13.03.2044

 

Logo Mondfinsternis

IMPRESSUM     EMAIL-KONTAKT
© Mondfinsternis.info 2017

DIE MONDFINSTERNIS AM 13.03.2044 IM ÜBERBLICK

Am Sonntagabend, 13.03.2044, geht der Mond in Mitteleuropa etwa zum Sichtbarkeitsbeginn der einleitenden Halbschattenphase auf. Am um diese Jahreszeit rasch dunkler werdenden Himmel kann die Mondfinsternis dann in ihrem gesamten Verlauf zu einer familienfreundlichen Abendzeit beobachtet werden.
Etwa 5 Grad oberhalb des Roten Mondes steht Mars, der Rote Planet. Wenn ein Planet sich in der Nähe des Vollmonds befindet, dann steht er zwangsläufig nahe seiner Opposition zur Sonne und erreicht mithin seine maximale Helligkeit. Diese fällt bei Marsoppositionen wegen der stark schwankenden Abstände zur Erde sehr unterschiedlich aus. 2044 haben wir es mit einer sehr ungünstigen Marsopposition zu tun; der Rote Planet erreicht lediglich eine Helligkeit von -1.25 mag.


ZEITPLAN DER MONDFINSTERNIS AM 13.03.2044

Eintritt in Halbschatten (1. Kontakt):17.48 Uhr MEZ
Sichtbarkeitsbeginn (SB):∼18:21 Uhr MEZ
Eintritt in den Kernschatten (2. Kontakt): 18.53 Uhr MEZ
Beginn der totalen Phase (3. Kontakt):20.04 Uhr MEZ
Maximale Verfinsterung: 20.37 Uhr MEZ
Ende der totalen Phase (4. Kontakt):21.10 Uhr MEZ
Austritt aus dem Kernschatten (5. Kontakt): 22.22 Uhr MEZ
Sichtbarkeitsende (SE):∼22:54 Uhr MEZ
Austritt aus dem Halbschatten (6. Kontakt): 23.26 Uhr MEZ
ZUM ÜBERSICHTSDIAGRAMM VON FRED ESPENAK (NASA)
(Hinweis dazu: MEZ = UT + 1 Stunde)
Sichtbarkeitsgebiet und Ablauf der MoFi am 13.03.2044
Sichtbarkeitsgebiet und Ablauf der MoFi am 13.03.2044

Sichtbarkeitsdiagramm

Fred Espenak: Total Lunar Eclipse of 2044 Mar 13

HM Nautical Almanac Office: Total Eclipse of the Moon - 2044 March 13

In-The-Sky.org: Total lunar eclipse

Ian Cameron Smith: Total Lunar Eclipse of 13 Mar, 2044 AD

Timeanddate.de: 13/14. März 2044 Totale Mondfinsternis

TOTALE MONDFINSTERNIS AM 07.09.2044

Die zweite Totale Mondfinsternis des Jahres 2044 lässt sich vom Osten Asiens über Australien und den Pazifik bis in den Westen Nordamerikas optimal beobachten.

Sichtbarkeitsdiagramm

Fred Espenak: Total Lunar Eclipse of 2044 Mar 13

HM Nautical Almanac Office: Total Eclipse of the Moon - 2044 September 07

In-The-Sky.org: Total lunar eclipse

Ian Cameron Smith: Total Lunar Eclipse of 07 Sep, 2044 AD

Timeanddate.de: 7. September 2044 Totale Mondfinsternis