Mondfinsternis - Mondfinsternis.info - Mondfinsternisse - Aktuelles - Neues - Neuigkeiten
Logo Mondfinsternis

IMPRESSUM     EMAIL-KONTAKT
© Mondfinsternis.info 2000 - 2017

MONDFINSTERNIS AKTUELL

Der Newsticker von Mondfinsternis.info auf Twitter:

10.12.2017:
Rückblicke auf die Mondfinsternisse der 1980er-Jahre überarbeitet und erweitert.

16.11.2017:
Vorschauen auf die Mondfinsternisse der 2040er-Jahre.

14.11.2017:
Vorschauen auf die Mondfinsternisse der 2020er-Jahre überarbeitet und ergänzt.

28.10.2017:
Vorschauen auf die Mondfinsternisse der 2030er-Jahre.

07.10.2017:
Rückblicke auf die Mondfinsternisse der 1950er-Jahre.

11.08.2017:
Der komplette Rückblick auf die Partielle MoFi vom 07.08.2017 ist online.

22.02.2017:
Der komplette Rückblick auf die Halbschatten-MoFi vom 11.02.2017 ist online.


20.09.2016:
Der komplette Rückblick auf die Halbschatten-MoFi vom 16.09.2016 ist online.


06.10.2015:
Der komplette Rückblick auf die Totale MoFi vom 28.09.2015 ist online.


20.10.2013:
Der komplette Rückblick auf die Halbschatten-MoFi vom 19.10.2013 ist online.

30.04.2013:
Der komplette Rückblick auf die Partielle MoFi vom 25.04.2013 ist online.


30.11.2012:
Der komplette Rückblick auf die Halbschatten-MoFi vom 28.11.2012 ist online.


22.12.2011:
Die pdf-Version (559 kb) unseres Berichts (mit Fotos und einem Video) von der Mondfinsternis am 10.12.2011 ist online. Außerdem haben wir einen Wetterrückblick geschrieben und alle Texte auf unserer Infoseite überarbeitet. Unsere aktuelle Berichterstattung zu dieser MoFi ist somit beendet; Links zu Berichten und Fotos werden aber bei Bedarf noch hinzugefügt.

11.12.2011:
Unser Bericht (mit Fotos und einem Video) der Mondfinsternis am 10.12.2011 ist online.

10.12.2011:
Angesichts der aktuellen Wetterprognosen bestehen gute Chancen, dass wir die heutige Mondfinsternis hier in Bonn beobachten können. Wie gewohnt berichten wir live via Twitter; den Twitter-Stream blenden wir auf unserer Live-Seite ein. Da der Mond in Bonn erst um 16:26 MEZ aufgeht, werden wir das Geschehen ab etwa 13:15 Uhr (Beginn der sichtbaren Halbschatten-Phase) auf den verschiedenen Webcasts und Streams verfolgen und dazu begleitend tweeten. Gegen 16:00 Uhr begeben wir uns dann zur nur wenige 100m entfernt stattfindenden öffentlichen Beobachtung der Volkssternwarte Bonn und berichten von dort weiter.
Auch unsere Partner von AstroNation sind wieder aktiv und werden je nach Wetterlage Livebilder aus Dreieich oder von der Wasserkuppe in der Rhön senden.

25.06.2011:
Die Vorberichte zu den bis 2015 in Mitteleuropa sichtbaren Mondfinsternissen sind komplettiert. Bei Mondfinsternis.info stehen seit Ende 2009 ausschließlich die Social Media des "Web 2.0" (Facebook, Twitter, Youtube und Flickr, neuerdings auch unsere Online-Zeitung Lunar Eclipse Daily) im Mittelpunkt der aktuellen Berichterstattung. Seitdem haben ältere Kommunikationswege, namentlich der MoFi-Chat, das MoFi-Forum und der MoFi-Blog keine Rolle mehr gespielt, so datierte der letzte Blogeintrag auf den 10.08.2009. Wir haben deshalb die vorgenannten Features heute abgeschaltet.

21.06.2011:
Unser Bericht (mit Fotos und einem Video) der Mondfinsternis am 15.06.2011 ist online, wie immer auch in einer pdf-Version (421 kb). Außerdem haben wir einen Wetterrückblick geschrieben und alle Texte auf unserer Infoseite überarbeitet. Unsere aktuelle Berichterstattung zu dieser Finsternis ist somit beendet; Links zu Berichten und Fotos aber bei Bedarf noch hinzugefügt werden.

12.06.2011:
Wir werden von der Totalen Mondfinsternis am 15.06.11 live aus Bonn oder - falls es hier bewölkt ist - von irgendwo im weiteren Umkreis berichten, und zwar unter www.mondfinsternis.net/mofi2011t1/livebericht.htm. Auch unsere Partner von AstroNation sind wieder mit ihrer Webcam unterwegs und werden Livebilder von der Wasserkuppe in der Rhön senden.

09.01.2011:
Heute vor 10 Jahren fand eine Totale Mondfinsternis in Deutschland statt. Obwohl es zunächst gar nicht danach aussah, spielte das Wetter dann überraschend mit. Somit konnte gleich zu Beginn eines der astronomischen Top-Ereignisse der 00er-Jahre beobachtet werden. Wie groß das Interesse und die Begeisterung waren, kann man an Hand der Postings (ab etwa Posting Nr. 1300 - scrollen!) im Forums-Archiv des AKM am besten nachvollziehen. Da es am 21.01.2000 in fast ganz Mitteleuropa bewölkt gewesen war, war die MoFi am 09.01.2001 für die zahlreichen Menschen, die durch die Totale SoFi 1999 Interesse an der Astronomie gefunden hatte, die erste Begegnung mit dem Roten Mond.
An diesem und dem folgenden Tag hatten unsere beiden Info-Seiten jeweils mehrere tausend Besucher. Somit ist der 09.01.2001 rückblickend auch der eigentliche Geburtstag von Mondfinsternis.info.


30.12.2010:
Vor genau 10 Jahren ging eine gekürzte Version der Infoseite "Roter Mond über Deutschland" unter der Adresse http://www.totale-mondfinsternis.de als eigenständige Webseite online (die älteste noch erhaltene Version stammt aus dem April 2001). Erst 2002 bzw. 2003 wurden die heutigen Domains Mondfinsternis.net und Mondfinsternis.info erworben. Totale-Mondfinsternis.de ist aber weiterhin in unserem Besitz und leitet zur Zeit auf die Infoseite zur MoFi am 09.01.2001 um - also die Finsternis, aus deren Anlass die eigenständige Webseite unter eben dieser URL vor 10 Jahren erstellt worden ist.

29.12.2010:
Die MoFi am 21.10.2010 konnte nur Norddeutschland bei einigermaßen klarem Himmel (Wetterrückblick) beobachtet werden. Daher sind auch nicht allzu viele Fotos online. Doch aus zahlreichen Ländern von Neuseeland bis Costa Rica, in erster Linie aber aus den USA gibt es Berichte und Fotos. Die Zahl der Videos auf Youtube geht in die hunderte - ein vollständiger Überblick ist gar nicht mehr möglich. In Bonn hatten wir wie im Vorjahr auf Grund einer Wolkendecke eine sehr totale Mondfinsternis, sodass wir auf die Berichterstattung im Internet ausweichen mussten. Dessen ungeachtet haben wir einen Bericht über den Verlauf des MoFi-Morgens geschrieben, der ein paar recht farbenfrohe Fotos aus der Planungsphase der Finsternis enthält. Eine gekürzte Version mit einigen ausgewählten Fotos bieten wir als pdf (188 kb) zum Download an.
Unsere aktuelle Berichterstattung zu dieser Finsternis ist damit beendet; weitere Links zu Berichten und Fotos werden aber bei Bedarf noch hinzugefügt werden.

15.11.2010:
Heute vor 10 Jahren, am 15.11.2000, ging die erste Version der Infoseite "Roter Mond über Deutschland" im Rahmen des Reiseportals Astronomische-Reisen.de online, welches seinerseits erst 3 Tage vorher ins Netz gegangen war. Die damalige Infoseite ist in überarbeiteter Form noch heute auf Mondfinsternis.info vorhanden, nämlich unter dem Titel "Mondfinsternis - was passiert da eigentlich?". Dagegen ist von Astronomische-Reisen.de nur die URL geblieben, welche jetzt auf einen Unterbereich eines anderen Reiseportals weist.

Astronomische-Reisen.de war übrigens auch Keimzelle anderer astronomischer Informations-Portale, namentlich Leoniden.info (eigenständig seit 2002), Merkurtransit.de (seit 2002), Venustransit.de (seit 2003), Polarlichter.info (seit 2003), Kometen.info (seit 2004), Himmelsereignisse.info (seit 2007) und - in Teilen - Sonnenfinsternis.org (seit 2007).

29.06.2010:
Links zu Berichten, Fotos und Videos von der Partiellen Mondfinsternis am 26.06.2010 im pazifischen Raum.

20.01.2010:
Zum 10. Jahrestag der Totalen MoFi am 21.01.2000 haben wir unsere Seite zu diesem Ereignis sorgfältig überarbeitet. Alle Links wurden kontrolliert und ggf. aktualisiert, zusätzliche Links sowohl in der Linksammlung als auch im Textteil ergänzt.

05.01.2010:
Die MoFi am Silvesterabend war in Mitteleuropa nicht gerade vom Wetter begünstigt (Wetterrückblick). Trotzdem sind eine ganze Reihe von Fotos online. Wohl selten hat es bei einer Mondfinsternis aus so vielen verschiedenen Ländern Bilddokumente - darunter zahlreiche Videos - gegeben wie diesmal. Obwohl wir in Bonn auf Grund der Wolkendecke eine ausgesprochen totale Mondfinsternis hatten, haben wir einen Bericht über den Verlauf des MoFi-Abends geschrieben, der ein paar Fotos von der tristen Situation sowie zwei Videos enthält. Wie gewohnt gibt es davon eine gekürzte Version mit einigen ausgewählten Fotos als pdf (133 kb) zum Download an.
Unsere aktuelle Berichterstattung zu dieser Finsternis ist damit beendet; weitere Links zu Berichten und Fotos werden aber bei Bedarf noch hinzugefügt werden.


28.12.2009:
Wie schon bei den MoFis im Jahr 2008 wird es auch von der Partiellen Mondfinsternis an Silvester wieder einen (Near)Livebericht geben, der sich unter www.mondfinsternis.net/mofi2009p/livebericht.htm findet. Und natürlich werden unsere Partner von AstroNation wieder Livebilder anbieten.

09.08.2009:
Aufgrund der Beobachtungsergebnisse, die nach der Halbschattenfinsternis vom 06.08.2009 im Internet veröffentlicht worden sind, haben wir unseren Artikel Halbschatten und Halbschattenfinsternisse aktualisiert und ergänzt. Unser Bericht von dem Ereignis steht jetzt auch in einer pdf-Version zum Download zur Verfügung.

07.08.2009:
Die Halbschattenfinsternis am frühen Morgen des 06.08.09 war wegen ihrer geringen Magnitude sehr schwierig zu beobachten. Dank digitaler Bildbearbeitung gelangen jedoch mehreren Amateurastronomen eindeutige Nachweise des Halbschattens auf der Mondoberfläche. Alle Einzelheiten finden Sie in unserem ausführlichen Bericht von diesem Ereignis.

04.08.2009:
Wir haben einen kleinen Vorbericht zu der in der Nacht zum Donnerstag stattfindenden und wegen ihrer geringen Magnitude schwer zu beobachtenden Halbschatten-Mondfinsternis geschrieben.


27.08.2008:
Unser ausführlicher Bericht von der partiellen Mondfinsternis am 16.08.08 mit zahlreichen Fotos und mehreren Videos ist jetzt online. Eine gekürzte Version mit einigen ausgewählten Fotos bieten wir Ihnen als pdf (483 kb) zum Download an. Übrigens gibt es auch den Bericht von der MoFi am 21.02.2008 in einer pdf-Version (316 kb).

18.08.2008:
Die partielle Mondfinsternis vom 16.08.08 konnte trotz weit verbreiteter hoher, aber dünner Bewölkung fast überall in Mitteleuropa beobachtet werden. Dank des Wochenendes sind so früh wie noch nie Unmengen von Fotos online, daneben auch einige wenige Textberichte.
Wir haben uns diesmal auch sehr beeilt und bereits den Wetterrückblick erstellt sowie alle Texte auf unserer Infoseite zur partiellen MoFi 2008 aktualisiert. Unsere aktuelle Berichterstattung zu dieser Finsternis ist somit komplett; weitere Links zu Berichten und Fotos werden nach und nach hinzugefügt werden.

17.08.2008, 03.50 MESZ:
Unser Livebericht von der MoFi am 16.08.2008 ist abgeschlossen, bliebt aber zum Nachlesen online unter www.mondfinsternis.info/mofi2008p/livebericht.htm.

15.08.2008:
Wie schon bei der MoFi im Februar wird es auch von der morgigen Partiellen Mondfinsternis wieder einen (Near)Livebericht geben, der sich unter www.mondfinsternis.info/mofi2008p/livebericht.htm findet.
Morgen Nachmittag, also am 16.08.2008, um 17:00 Uhr MESZ werden wir einen CHAT anbieten, bei dem wir uns live hier aus Bonn melden und für Fragen rund um die MoFi zur Verfügung stehen. Der Chatroom ist ausgesprochen bedienerfreundlich - einfach auf den "Login"-Button klicken und schon geht es los. Die URL des Chatrooms ist: http://mondfinsternisse.mainchat.de/.

14.03.2008:
Unser Bericht (mit zahlreichen Fotos) der Mondfinsternis am 21.02.2008 ist nach einer abschließenden Redaktion nunmehr komplett. Außerdem haben wir den Wetterrückblick geschrieben und alle Texte auf unserer Infoseite zur totalen MoFi 2008 aktualisiert. Unsere aktuelle Berichterstattung zu dieser Finsternis ist somit beendet; Links zu Berichten und Fotos werden natürlich weiterhin eingepflegt werden.

22.02.2008:
Obwohl die Wetterprognosen wenig Gutes verhießen, konnten doch überraschend viele Sternfreunde zumindest kurze Blicke auf den partiell oder total verfinsterten Mond werfen. 24 Stunden nach dem Ereignis sind bereits zahlreiche Fotos und Berichte erschienen, sowohl aus Europa als auch aus Amerika. Wir selber hatten wieder einmal Glück, denn wir konnten bis zum Beginn der totalen Phase den Fortgang der Finsternis durchgehend beobachten und davon in Text und Bild live berichten.

20.02.2008:
Neben dem Webcasting wird es diesmal - zum zweiten Mal nach November 2003 - auf Mondfinsternis.info auch wieder einen Livebericht von der MoFi geben. Die Frage ist angesichts der Wetterprognosen allerdings noch, wo wir auf Wolkenlückenjagd gehen werden. Wir berichten deshalb im Laufe des Mittwochs aktuell über den Stand unserer Planungen. Schauen Sie einfach immer mal wieder in unseren Livebericht von der MoFi 2008 hinein.

19.02.2008:
Am 08.02.2008 konnte man erstmals nach Neumond die schmale Sichel des zunehmenden Mondes sehen. Seitdem herrschte - mit Ausnahme des 14.02.08 (Nebel) - am vorgesehen Standort für das HD-Webcasting durchgehend klarer Himmel. Folglich konnten Abend für Abend Testübertragungen des Mondes durchgeführt werden. Snapshots daraus haben wir für Sie auf einer Sonderseite zusammengestellt.

18.02.2008:
Wieder steht eine totale Mondfinsternis bevor - bereits die siebte in gut sieben Jahren! Alle Details zur aktuellen MoFi am Donnerstag finden Sie auf unserer Spezialseite zum Event.
Ab heute gibt es auch wieder das MoFi-Wetter von Jürgen Vollmer auf Astrowetter.com und Wetterradio.de.

Anlässlich dieser Mondfinsternis startet der erste Versuch, ein astronomisches Ereignis in HD-Qualität ins Internet zu bringen (Presseerklärung dazu - pdf, 54 kb). Auf Mondfinsternis.info kann man das Webcasting in der Bildgröße 800*600px verfolgen, wir haben dazu eine neue Seite eingerichtet:
www.mondfinsternis.info/live.htm.

Sofern am Standard-Sendeort (Dreieich bei Frankfurt) klarer Himmel herrscht, laufen über o.g. Seite bis zur MoFi jeden Abend (meist zwischen 19.30 und 21.00 Uhr) Übertragungen des zunehmenden Mondes. Seit dem 8. Februar gab es bereits zahlreiche Testsendungen.


05.08.2007:
Und noch einmal zwei neue Beiträge im "Mondfinsternis Spezial": Mondfinsternisse und ihre historische Bedeutung und Mondfinsternisse und ihre Zyklen.

31.07.2007:
Dem Bereich "Mondfinsternis Spezial" sind zwei weitere Artikel hinzugefügt worden, die sich mit den Fragen Wie hell ist der verfinsterte Mond? und Wie oft stehen helle Sterne oder Planeten beim verfinsterten Mond? beschäftigen.

29.07.2007:
Im Bereich "Mondfinsternis Spezial" gibt es zwei neue Beiträge zu den Themen Halbschatten und Halbschattenfinsternisse und Wie häufig kann man eine Mondfinsternis sehen? .

16.05.2007:
Die Infoportale zu den 4 Mondfinsternissen, die bis zum Ende des Jahrzehnts in Mitteleuropa noch zu sehen sein werden, sind komplett mit allen Grafiken online: 21.02.2008, 16.08.2008, 31.12.2009 und 21.12.2010.

15.03.2007:
Unser kompletter Bericht (mit zahlreichen Fotos und Videos) der Mondfinsternis am 03.03.2007 ist online. Außerdem wurden der Wetterrückblick geschrieben und alle Texte auf unserer Infoseite aktualisiert. Unsere aktuelle Berichterstattung zu dieser MoFi ist damit beendet; Links zu Berichten und Fotos werden natürlich weiterhin ergänzt werden.

26.02.2007:
Schon fast routinemäßig müssen wir 5 Tage vor einer anstehenden Mondfinsternis wieder einmal schlechte Wetteraussichten vermelden. Freilich sind im Moment noch alle Prognosen, die über den 01.03.07 hinausgehen, mit beträchtlicher Unsicherheit behaftet. Klar ist nur, dass die ausgeprägte Westwetterlage mit in rascher Folge durchziehenden Fronten sich kaum ändern wird. Die Frage ist also, ob und wo sich in der MoFi-Nacht kleinere und größere Wolkenlücken auftun werden. Als außerordentlich zuverlässig haben sich in dieser Hinsicht - auch bei schwierigen Wetterlagen - die Spezial-Wetterberichte von Jürgen Vollmer erwiesen. Voraussichtlich ab Mittwochabend wird er mit seinem MoFi-Wetter online sein.
Hinweise zur aktuellen Wetterlage werden wir sicherlich auch in unserem Blog geben.

29.01.2007:
Rechtzeitig zur nächsten totalen Mondfinsternis am 03.03.2007 hat Mondfinsternis.info ein neues LayOut und neue, interaktive Features (Blog, Chat, Forum und Mailingliste) erhalten. Die Navigation ist einfacher und übersichtlicher geworden; zahlreiche Seiten, die das bisherige Portal unnötig aufgebläht haben, wurden abgeschaltet. Da inzwischen die meisten User über einen schnellen Internetzugang verfügen, erscheint es auch nicht mehr notwendig, die Informationen zu den einzelnen MoFis in einem Unterportal auf mehrere Seiten zu verteilen. Beginnend mit der aktuellen MoFi wird es deshalb pro Finsternis nur noch eine Infoseite mit allen Inhalten geben. Lediglich unsere Berichte und - sofern zu umfangreich werdend - die Linksammlungen werden ausgegliedert werden.
Die Seiten zu den Mondfinsternissen bis 2006 bleiben im "klassischen" LayOut bestehen; wir haben lediglich die Hintergrundgrafiken und die Linkblöcke unten auf den Seiten angepasst. Die Seiten zu den Mondfinsternissen ab 2008 werden nach und nach in das neue LayOut überführt.


12.09.2006:
Wir haben die Berichterstattung zur Mondfinsternis am 07.09.2006 nunmehr abgeschlossen: unser Beobachtungsbericht wurde komplettiert, der Wetterrückblick ist geschrieben und die Portalseite aktualisiert. Links zu Berichten und Fotos werden natürlich bei Bedarf noch weiter ergänzt werden.

08.09.2006, 03.00 Uhr:
Erste Berichte und Fotos zeigen, dass die MoFi am Abend des 07.09.2006 vielerorts beobachtet werden konnte, wenn auch oft mehr oder weniger durch Wolken beeinträchtigt. Hier in Bonn war die Kaltfront vor Beginn der Finsternis bereits abgezogen, doch dann hatten wir das Pech in eines der lokal begrenzten Wolkenfelder zu geraten, die in die postfrontale Aufklarung eingebettet waren. Immerhin, etwas haben wir von der MoFi noch gesehen.

07.09.2006, 17.00 Uhr:
Nachdem es gestern Nachmittag noch so aussah, als wären die Chancen auf brauchbares Beobachtungswetter in weiten Teilen Mitteleuropas gering, zeigt die brandaktuelle Version des Wetterberichts zur MoFi von Jürgen Vollmer insbesondere für weite Teile Deutschlands doch ein optimistischeres Bild. Wer das Pech hat, dass die Kaltfront während der MoFi bei ihm durchzieht, kann mit einiger Aussicht auf Erfolg versuchen, per Auto in die Aufklarungszone hinter dem Wolkenband zu gelangen.

04.09.2006:
Erste Wetterprognosen für die partielle Mondfinsternis am 07.09.2006: Im Osten klar, im Westen mehr oder weniger stark bewölkt mit Gewittern, aber auch lokalen Wolkenlücken. Mehr zum MoFi-Wetter mit täglichen und am Donnerstag bei Bedarf auch stündlichen Aktualisierungen bei Astrowetter.com.

30.04.2006:
Die Infoseiten zur totalen Mondfinsternis am 03.03.2007 sind online!

17.04.2006:
Die Berichterstattung zur Mondfinsternis am 14./15.03.2006 ist jetzt komplettiert: unser Beobachtungsprotokoll, der obligatorische Wetterrückblick und die aktualisierte Portalseite sind online,

12.04.2006:
Nachdem in den vergangenen Wochen die totale Sonnenfinsternis im Mittelmeergebiet unsere gesamte Aufmerksamkeit in Anspruch genommen hat, haben wir jetzt endlich die Linksammlung zur Halbschatten-MoFi vom 14.03.2006 komplettiert.

14.03.2006:
Die Wetteraussichten für die Halbschatten-Mondfinsternis diese Nacht: Im Osten leider dicht bewölkt, in der Mitte klar, im Westen Schleierwolken mit Lücken. Mehr zum MoFi-Wetter bei Astrowetter.com. Falls das Wetter nicht mitspielt, gibt es - ungewöhnlich bei einer Halbschatten-MoFi - ein Webcasting von Gran Canaria.


14.05.2005:
Unsere Vorschau ist wieder einmal erweitert worden: zu allen MoFis bis 2015 einschließlich gibt es jetzt ausführlichere Tabellen mit allen Kontaktzeiten, einen kurzen Einführungstext sowie Hinweise auf andere MoFis, die im betreffenden Jahr stattfinden, aber in Mitteleuropa nicht zu sehen sein werden.

04.05.2005:
Zu den beiden Mondfinsternissen des Jahres 2005, die in Mitteleuropa nicht sichtbar sind, bieten wir Ihnen Linksammlungen an.


13.12.2004:
Die Infoseiten zur Halbschattenfinsternis am 14.03.2006 und zur partiellen Mondfinsternis am 07.09.2006 sind nunmehr vollständig erstellt.

16.11.2004:
Die Infoseiten zur partiellen Mondfinsternis am 07.09.2006 sind nun ebenfalls verfügbar. Hier fehlen allerdings noch einige Texte.

15.11.2004:
Die Infoseiten zur nächsten in Mitteleuropa sichtbaren Mondfinsternis am 14.03.2006 sind bereits weitgehend online. Der einzige noch fehlende Text wird in nächster Zeit erstellt werden.

11.11.2004:
Wir haben aus unseren Fotos der beiden Mondfinsternisse des Jahres 2003 AVI-Videos erstellt, die Sie in unseren Berichten (16.05.2003 und 09.11.2003, jeweils am Ende) von den Ereignissen finden.

02.11.2004:
Der Bericht von unserer Tour durch Belgien ist jetzt komplett. Damit ist unsere aktuelle Berichterstattung zur Mondfinsternis am 28.10.2004 beendet. Links zu Berichtes und Fotos werden selbstverständlich weiterhin eingearbeitet.

01.11.2004:
Auf der Portalseite zur Mondfinsternis am 28.10.2004 wurde der Einführungstext aktualisiert.

31.10.2004, abends:
Wir haben eine kurze Rückschau auf das Wetter am Morgen des 28.10.2004 geschrieben, die auch ein Satellitenbild und ein Video der Bewölkungsentwicklung enthält.
In den Bericht von unserer Tour durch Belgien haben wir 2 Satellitenbilder und 2 Videos von der MoFi eingefügt.

31.10.2004, morgens:
Unsere Link-Sammlung zu Berichten und Fotos ist inzwischen recht umfangreich geworden. Insbesondere aus den USA kommen zahlreiche Fotos. Auch unsere obligatorische - durchaus subjektive - Auswahl der wichtigsten Links zur Mondfinsternis am 28.10.2004 ist bereits online.

29.10.2004, 00.30 MESZ:
Der erste Teil des Berichtes von unserer Tour durch Belgien ist mitsamt einigen Fotos ONLINE.

28.10.2004, 18.00 MESZ:
Wir haben wenigstens noch die 2. partielle Phase der MoFi gesehen, aber nicht östlich von Bonn, sondern im Westen, an der E 40 zwischen Liège und Brüssel. Unser Bericht und einige Fotos folgen später.
Obwohl in Deutschland und der Schweiz nur wenige diese Finsternis sahen, spielte das Wetter anderswo, so in Norwegen, Österreich und den USA mehr mit. Entsprechend findet man schon eine Reihe von Fotos und Kurzberichten im Netz. Alle Links dorthin finden Sie auf unserer Linkseite.

28.10.2004, 01.55 MESZ:
Bis vor ein paar Minuten war der Mond hier in Bonn noch durch eine Hochnebeldecke sichtbar; doch nun ist er ganz verschwunden. Auch das letzte Live-Bild des WDR aus Bochum zeigt nur dunklen Himmel. Eventuell werden wir versuchen, durch eine Autofahrt Richtung Osten wenigsten noch etwas von der Finsternis noch mitzubekommen. Wir werden aber noch das nächste Satellitenbild von NOAA und eventuell auch das letzte Update (um 03.00 Uhr) des Mondfinsternis-Wetterberichte auf Astrowetter.com abwarten.

27.10.2004, 19.00 MESZ:
Noch 7 Stunden bis zum Beginn der MoFi. Die Wetteraussichten für Mitteleuropa sind leider sehr ungünstig. Lediglich im Südosten von Bayern und Teilen Österreichs ist mit wolkenfreiem Himmel zu rechnen. Dafür wird dort unter Umständen Nebel und Hochnebel die Sicht auf den Mond beeinträchtigen. Als Geheimtipp könnten sich daher die Hochlagen des Bayerischen Waldes entpuppen.
Bis in die frühen Morgenstunden werden Sie regelmäßig aktualisierte Mondfinsternis-Wetterberichte auf Astrowetter.com finden.

24.10.2004:
- Das wichtigste zuerst: Unser Diskussionsforum zur MoFi am 28.10.2004 ist jetzt online.
- Die schlechte Nachricht: Die Wetterprognosen für die MoFi-Nacht sind bislang nicht gerade günstig.
- Die gute Nachricht: Die Treffsicherheit einer 4-Tagesprognose ist nicht allzu hoch.
- Und schließlich: Für die totalen Mondfinsternisse der Jahre 2000 - 2004 haben wir nun auch Angaben zur tatsächlich beobachteten Helligkeit ergänzt.

19.10.2004:
Wir haben bei allen totalen Mondfinsternissen ab 1986 die Helligkeitsvorhersagen von Anthony Mallama hinzugefügt. Sie finden Sie jeweils unter dem zeitlichen Ablauf der MoFi. Für einige Finsternisse der Jahre 1982 - 1996 gibt es auch Angaben zur tatsächlich beobachteten Helligkeit.

11.10.2004:
Endlich online: unser Mondfinsternis-Lexikon, in dem zahlreiche Fachbegriffe und Beobachtungsmethoden erklärt werden.

09.10.2004:
Im Bereich "Mondfinsternis Spezial" haben wir mit dem Beitrag Wie genau sind die Berechnungen von Mondfinsternissen? eine Artikelreihe begonnen, die sich mit etwas spezielleren und vertiefenden Aspekten zum Thema Mondfinsternis beschäftigt.

27.06.2004:
Für alle Mondfinsternisse bis Ende 2010 gibt es nun eine etwas ausführlichere Vorschau.

23.05.2004:
Wir haben eine deutschsprachige Mondfinsternis-Mailingliste gegründet. Zur Anmeldung für die (kostenlose) Mitgliedschaft geht es Hier.

13.05.2004:
Wir haben einen neuen Bereich namens "Mondfinsternis Spezial" eingerichtet, dessen Inhalte Sie über das Hauptmenu ansteuern könne. Bislang umfasst der Bereich ein Auswahlmenu zu unseren eigenen Mondfinsternis-Berichten sowie die Features Mondfinsternis-Link des Monats und Mondfinsternis-Bild des Monats.

07.05.2004:
Unsere kompletten Fotos und ein Video der Mondfinsternis sind online, und zwar hier.

06.05.2004, 22.00 Uhr:
In unserer Linksammlung finden Sie Links zu neuen Fotos und Berichten. Außerdem haben wir eine - durchaus subjektive - Auswahl der wichtigsten Links zur Mondfinsternis am 04.05.2004 erstellt, die ggf. noch ergänzt werden wird.

05.05.2004, 23.00 Uhr:
Inzwischen liegen auch eine Reihe von Fotos und ein ausführlicher Bericht aus Österreich vor, außerdem weitere Fotos und Bildergalerien aus Deutschland und einigen weiteren Ländern, die Sie alle in unserer Linksammlung finden.
Zugunsten der zeitnahen Aktualisierung haben wir unseren eigenen Bericht erst einmal zurückgestellt. Wir haben jedoch bereits kurze Rückschau auf das Wetter am Abend des 04.05.2004 geschrieben, die auch 2 Satellitenbilder enthält: Wetterrückschau.
Ferner wurde auf der Portalseite zur Mondfinsternis am 04.05.2004 der Einführungstext aktualisiert.

05.05.2004, 03.00 Uhr:
Das war also die erste Mondfinsternis des Jahres 2004. Bei insgesamt miserabler Wetterbedingungen riss die Wolkendecke doch hier und da kurzzeitig auf und ließ den einen oder anderen Blick auf den Roten Mond zu. Nur wenige hatten aber wohl soviel Glück wie wir zwischen Siebengebirge und Westerwald. Wir konnten den kompletten Verlauf der Finsternis bis in die abschließende partielle Phase hinein verfolgen (dann haben wir die Beobachtung beendet und sind nach Düsseldorf gefahren). Erste Fotos gibt es bereits hier, der komplette Bericht und mehr Fotos folgen.
Bereits eine ganze Reihe von Links zu Fotos von diversen Orten in Deutschland und aus Australien finden Sie auf unserer Linkseite.

04.05.2004, 19.45 Uhr:
Noch 1 Stunde bis zum Beginn der Kernschattenfinsternis. Wolkenfrei oder weitgehend wolkenfrei ist es im Moment in einer Zone, die von Hamburg über das Ruhrgebiet bis nach Saarbrücken reicht, sowie im Nordosten von Mecklenburg-Vorpommern und im Südosten von Österreich. Anderswo gibt es nur ganz vereinzelt kleinere Gebiete mit aufgelockerter Bewölkung, z.B. nordöstlich von München und im gesamten Norddeutschland.
Wir verabschieden uns jetzt vorerst von Ihnen, um südöstlich von Bonn unser Glück zu versuchen und melden uns in den frühen Morgenstunden wieder.
Die weitere Wetterentwicklung verfolgen Sie am besten anhand der Karte der aktuellen Bewölkungssituation und des aktuellen Satellitenbildes von Mitteleuropa (beide bei Wetterspiegel.de). Informationen zum aktuellen Wetter und zu eventuellen Wolkenlücken können auch Postings in Internet-Foren, wie z.B. in unserem Diskussionsforum zum Astrofrühling 2004, liefern.
Wenn das Wetter gar nicht mitspielen sollte, gibt es als kleinen Trost eine ganze Reihe von Live-Kameras im Internet.

04.05.2004, 00.00 Uhr:
Noch 21 Stunden bis zur Mondfinsternis. Die Wettervorhersagen sind unverändert. Mit aller Wahrscheinlichkeit wird es über Mitteleuropa Wolkenlücken geben - aber wann und wo?! Am besten orientiert man sich im Laufe des Dienstags an den aktuellen Satelliten-Bildern, die auf unserer Wetterseite verlinkt sind.

02.05.2004, 21.30 Uhr:
Noch 48 Stunden bis zur Mondfinsternis. Die Wettervorhersagen sind nach wie vor bescheiden. Am ehesten ist noch im äußersten Westen und Osten von Deutschland mit Wolkenlücken zu rechnen. Wenn Sie sich über die Wetterentwicklung auf dem Laufenden halten möchten, nutzen Sie doch einfach unsere Wetterlinks.

29.04.2004:
5 Tage vor der MoFi am 4. Mai sind die Wetteraussichten eher bescheiden; zum Glück braucht man solch mittelfristigen Prognosen, zumal in der derzeitigen etwas unstabilen Wetterlage, eine nicht allzu hohe Trefferwahrscheinlichkeit zuzutrauen.

13.04.2004:
Die Infoseiten zu den totalen Mondfinsternissen am 04.05.2004 und am 28.10.2004 sind komplettiert!

08.04.2004:
Die Infoseiten zur totalen Mondfinsternis am 28.10.2004 sind weitgehend erstellt und online. Die noch fehlenden Teile werden voraussichtlich bis Juli 2004 ergänzt werden.

08.01.2004:
Unser Bericht von der MoFi am 09.11.2003 hat seine abschließende Fassung erhalten; es sind eine ganze Reihe von Textpassagen ergänzt worden.


22.12.2003:
Die Infoseiten zur nächsten totalen Mondfinsternis am 04.05.2004 sind bereits in einer ersten Version online. Die noch fehlenden Texte werden voraussichtlich bis März 2004 erstellt werden.

08.12.2003:
Unsere Linksammlung zu Berichten und Fotos der MoFi am 09.11.03 ist um eine ganze Reihe von Links ergänzt worden.

17.11.2003:
Auf der Portalseite zur MoFi am 09.11.2003 wurde der Einführungstext aktualisiert; ferner haben wir eine Auswahl der wichtigsten Links getroffen.
Unser eigener Bericht von der MoFi am 09.11.2003 ist um 5 Fotos und zahlreiche Textpassagen ergänzt worden. Bitte bookmarken Sie die neue Adresse des Berichtes: http://www.mondfinsternis.net/mofi2003t2/09112003.htm. Der Originalbericht (ohne die Ergänzungen) ist noch bis Ende November unter der alten Adresse erreichbar.

16.11.2003:
Unsere Linksammlung zu Berichten und Fotos der MoFi am 09.11.03 ist weiter kräftig gewachsen. Die Berichterstattung zur MoFi am 16.05.2003 wurde mit der bislang noch fehlenden Auswahl der wichtigsten Links abgeschlossen.
Gestern am späten Abend hatte das MoFi-Info laut Counter den 50000. Besucher seit Beginn der Zählung am 27.06.2001.

10.11.2003 - 20.20:
Unsere Linksammlung zu Berichten und Fotos der MoFi am 09.11.03 hat einige Neuzugänge zu verzeichnen.

11.11.2003:
Unsere Linksammlung zu Berichten und Fotos der MoFi am 09.11.03 ist ebenso gewachsen wie die zur MoFi am 16.05.2003.

10.11.2003 - 01.20:
Wir haben eine kurze Rückschau auf das Wetter in der Nacht vom 08. auf den 09.11.03 erstellt. Anhand von Satellitenbildern lässt sich die großräumige Wolkenentwicklung über Mitteleuropa verfolgen:
Wetterrückschau.

09.11.2003 - 21.15:
Auch wenn hier und da Wolken die Sicht beeinträchtigt haben - in fast ganz Mitteleuropa hat das Wetter wie bereits bei den Astro-Ereignissen im Mai mitgespielt. Dank der intensiven Medienberichterstattung im Vorfeld und auch noch während des Abends hat diese MoFi in der Öffentlichkeit eine große Aufmerksamkeit gefunden. So hatten sich in einer Kölner Sternwarte rund 300 Interessenten versammelt. MoFi-Info hatte Rekord-Besucherzahlen, die diejenigen vom Mai noch weit übertrafen und auch unsere Forum verzeichnete regen Zuspruch.
Das große Interesse wurde reichlich belohnt: es war eine traumhaft schöne Mondfinsternis, mit einem farbreichen, während der totalen Phase leuchtend orange-rotem Mond neben der Kulisse der Wintersternbilder.
Unseren 6stündigen Live-Bericht aus Bonn mit zahlreichen Fotos finden Sie übrigens hier. Knapp 24 Stunden nach der Finsternis sind natürlich auch bereits zahlreiche andere Berichte und Fotos aus verschiedenen Ländern online. Schauen Sie doch einmal in unsere Linksammlung.

08.11.2003 - 19.30:
Nur noch wenige Stunden bis zur Mondfinsternis. Wir haben unsere Linksammlung zu den Vorberichten und den Webcastings noch einmal aktualisiert. Das Wetter wird die Beobachtung in großen Teilen Deutschlands zulassen. Ein Wolkenband zieht sich im Moment vom Niederrhein bis nach Bayern, andernorts, so auch bei uns hier in Bonn scheint der Mond durch dünne, hochliegende Bewölkung. Die weitere Entwicklung lässt sich am besten anhand des jeweils aktuellen Infrarot-Satellitenbildes verfolgen, das Sie bei Wetterspiegel.de finden.

06.11.2003 (II):
Unser Diskussionsforum ist online!

06.11.2003 (I):
Es gibt zahlreiche neue Links zu Berichten und Fotos von der MoFi am 16.05.2003. Die aktuellen Wolkenprognosen nach dem AVN-Modell (Grafik, 104 kb) versprechen für die Nacht vom 08. auf den 09.11.03 nach wie vor klaren Himmel vor allen in der Nordhälfte und Mitte Deutschlands.

05.11.2003:
Die aktuellen Wolkenprognosen nach dem AVN-Modell (Grafik, 103 kb) versprechen für die Nacht vom 08. auf den 09.11.03 klaren Himmel vor allen in der Nordhäfte Deutschlands. Die Vorhersagen gehen davon aus, dass sich das Hochdruckgebiet "Xaveria" über Mitteleuropa festsetzt. In den Nächten ist daher mit Frost, aber auch mit Nebelbildung zu rechnen. Dadurch würde insbesondere im Flachland die Beobachtung der Mondfinsternis erschwert.

27.10.2003:
Knapp 2 Wochen vor der MoFi am 09.11.2003 erscheinen nach und nach die obligatorischen Vorberichte in den großen Astroportalen. Dementsprechend wächst unsere Linksammlung nunmehr merklich an.
Die derzeitigen Wolkenprognosen nach dem AVN-Modell (Grafik, 91 kb) versprechen für die Nacht vom 08. auf den 09.11.03 klaren Himmel über Mitteleuropa. Die Treffsicherheit solch langfristiger Vorhersagen ist jedoch als ziemlich gering einzuschätzen.

16.09.2003:
Die bisherige Vorschau auf die totale Mondfinsternis am 04.05.2004 wurde zu einer Infoseite ausgebaut.

14.08.2003:
Unsere Vorschau ist nunmehr komplettiert: zu allen MoFis bis 2030 einschließlich gibt es eine Tabelle mit den Kontaktzeiten, ein Diagramm, das die Situation (Mond, Kern- und Halbschatten der Erde) entweder zur Finsternismitte oder aber bei Mondaufgang bzw. Monduntergang zeigt, und einen Link zum jeweiligen Übersichtsdiagramm von Fred Espenak (NASA).

11.08.2003:
In der MoFi-Chronik haben wir nun bei allen MoFis bis einschließlich Mai 2003 ein historisches Satellitenbild hinzugefügt, aus dem die Wetterlage in Mitteleuropa während der jeweiligen Finsternis ersichtlich ist. Außerdem finden Sie zu jeder MoFi jetzt ein Diagramm, das die Situation (Mond, Kern- und Halbschatten der Erde) entweder zur Finsternismitte oder aber bei Mondaufgang bzw. Monduntergang zeigt. Schließlich wurden die zugehörigen Texte überarbeitet und die meisten externen Links überprüft.

Auch unsere Vorschau ist erweitert worden: zu allen MoFis der Jahre 2004 bis 2020 gibt es eine Tabelle mit den Kontaktzeiten, ein Diagramm, das die Situation (Mond, Kern- und Halbschatten der Erde) entweder zur Finsternismitte oder aber bei Mondaufgang bzw. Monduntergang zeigt, und einen Link zum jeweiligen Übersichtsdiagramm von Fred Espenak (NASA).

Zur MoFi am 09.11.2003 haben wir weitere Erläuterungsdiagramme sowie eine GIF-Animation der Finsternis vor dem Fixsternhintergrund erstellt.

06.08.2003:
In der MoFi-Chronik gibt es - zunächst für die Mondfinsternisse im Zeitraum 1981 bis 1990 - zusätzliche Informationen. Soweit verfügbar haben wir bei jeder MoFi ein historisches Satellitenbild hinzugefügt, aus dem die Wetterlage in Mitteleuropa während der jeweiligen Finsternis ersichtlich ist. Außerdem finden Sie zu jeder MoFi jetzt ein Diagramm, das die Situation (Mond, Kern- und Halbschatten der Erde) entweder zur Finsternismitte oder aber bei Mondaufgang bzw. Monduntergang zeigt. Schließlich wurden die zugehörigen Texte überarbeitet und die externen Links überprüft.

08.07.2003:
Eine erweiterte Version des Infoportals geht online. Neu sind der gesamte Bereich Interaktiv & Partner sowie die Infoseiten zur nächsten totalen Mondfinsternis am 09.11.2003. Ferner bieten wir jetzt als zusätzliche Orientierungshilfe eine Sitemap an. In den vergangenen 2 Monaten ist die Linkseite zur MoFi am 16.05.2003 recht umfangreich geworden. Ebenfalls neu hinzugekommen ist unser Erlebnisbericht von der MoFi am 16.05.2003.

10.05.2003:
Seiten zur MoFi am 16.05.2003 leicht überarbeitet und ein letztes Mal vor dem Ereignis aktualisiert; ferner einen Link hinzugefügt.

WICHTIGER HINWEIS: in den Tagen vor und den Tagen und Wochen nach der MoFi werden zahlreiche Links ergänzt werden, ohne dass wir das auf dieser Seite hier jeweils vermerken werden.

27.04.2003:
Chronikseiten zur MoFi am 09.01.2001 und zur MoFi am 20.11.2002 abschließend überarbeitet.

21.04.2003:
Links und Grafiken zur MoFi am 16.05.03 ergänzt.

07.04.2003:
Verschiedene Ergänzungen vorgenommen, insbesondere auf den Seiten zur MoFi am 16.05.03.

02.04.2003:
Unser Diskussionsforum zum Astrofrühling 2003 ist freigeschaltet.

31.03.2003:
Einige Links hinzugefügt.

24.03.2003:
Einige Links in der MoFi-Chronik ergänzt.

26.02.2003:
Eine überarbeitete und erweiterte Version des Infoportals geht online und ersetzt nun auch die bisherige Infoseite "Roter Mond über Deutschland". Neu sind u.a. ein Rückblick mit Texten und Links zu den in Deutschland sichtbaren Mondfinsternissen seit 1981 und ein Ausblick bis zum Jahr 2030.
Ferner wird eine exklusive Reise zur Beobachtung der MoFi am 16.05.2003 auf den Galapagos-Inseln angeboten.

06.01.2003:
Das Infoportal geht unter der URL www.totale-mondfinsternis.de in einer auf die MoFi am 16.05.2003 zugeschnittenen Version online und ersetzt die bisherige Brückenseite. Deren Counter wird bei einem Zählerstand von rund 4800 in die neue Startseite übernommen. Die Infoseite "Roter Mond über Deutschland" bleibt parallel dazu zunächst noch erhalten.


28.06.2002:
Grundkonzeption des neuen Infoportals erstellt.


27.06.2001:
Totale-Mondfinsternis.de erhält nach einer Überarbeitung einen neuen Counter von Eurocounter, der in der Folge problemlos funktioniert - im Unterschied zu seinen beiden Vorgängern! Bis dahin hatte die Seite bereits über 5000 Besucher.

09.01.2001:
Totale Mondfinsternis in Deutschland. An diesen und dem folgenden Tag haben beide Seiten jeweils mehrere tausend Besucher, obwohl die Positionierung in den Suchmaschinen noch nicht befriedigend ist.


30.12.2000:
Eine gekürzte Version der Infoseite wird unter der URL http://www.totale-mondfinsternis.de als "Brückenseite" ins Netz gestellt.

15.11.2000:
Die erste Version der Infoseite "Roter Mond über Deutschland" geht im Rahmen des Projektes Astronomische-Reisen.de online. Die Seite wird bis Februar 2003 immer wieder aktualisiert.